Noch etwas Thermik…

Noch etwas Thermik…

eingetragen in: Blog | 0
Libelle und ASK-13 im Thermikflug nördlich von Iserlohn
Libelle und ASK-13 im Thermikflug nördlich von Iserlohn

…bescherte dann doch der gestrige Sonntag, 23. Oktober 2016, den Segelfliegern des LSV Ruhr-Lenne Iserlohn. Und das, obwohl an den Tagen davor und danach eigentlich typisch graues und nasskaltes Oktoberwetter vorherrschte. Wir hatten jedenfalls gestern noch jede Menge Spaß und für die Jahreszeit doch noch beachtliche Flugzeiten von etwas über einer Stunde im reinen Segelflug.

Die Flughöhe betrug dabei maximal 1000m MSL, weil bis dahin auch nur die Wolkenbasis reichte – im Frühjahr und Sommer liegt diese im besten Fall bei bis zu 2600m Höhe.

Unser Flugplatz aus der Luft, in südlicher Blickrichtung
Unser Flugplatz aus der Luft, in südlicher Blickrichtung

Die Segelflugzeuge können dabei im thermischen Segelflug nur bis höchstens an diese Wolkenbasis hinaufsteigen, da die Aufwinde bis hierher reichen. Größere Flughöhen in unseren Breiten sind nur mit so genannten Wellenflügen möglich, wofür es aber besondere Wetterlagen und Winde bedarf – doch das ist auch im Sauerland keine Seltenheit! Was gestern aber sehr wichtig war: Warm anziehen, denn in 1000m Höhe betrug die Temperatur durchschnittlich nicht mehr als 2-3 Grad Celsius über dem Gefrierpunkt.

Für das kommende Wochenende planen wir, als kleinen Abschluß der diesjährigen Segelflugsaison, noch einen Ziellandewettbewerb für alle Piloten und Flugschüler mit anschließendem, geselligem Grillabend… bleibt zu hoffen, dass das Wetter mitspielt!